DIY Traumfänger

Heute möchte ich Euch ein neues DIY zeigen, dass ich im Rahmen eines Styleshoots gemacht habe. Das Shooting war unter dem Motto Sommernachtstraum und mir kamen direkt Traumfänger in den Sinn.
Sie sollten allerdings nicht nach den typischen Traumfängern aussehen, sondern passend für eine Hochzeit sein. Ich habe mich daher dazu entschieden viel Spitze zu verwenden.


Ihr benötigt:
weißes Nähgarn; Nähnadeln; Kleber; Glitzer; eine Schere; Bambustaschengriffe in verschiedenen Größen; Spitzenstoff; verschiedene Perlen wie z.B. hier, hier und hier; Federn; verschiedene Bänder wie z.B. hier und hier
Und natürlich noch alles was nach eurem Geschmack ist



Zuerst schneidet ihr den Spitzenstoff etwas größer als der Bambusring ist zu und umwickelt den Ring damit. Dann mit Nadel und Faden alles umnähen und befestigen.


Nun könnt ihr nach Lust und Laune verschiedene Bänder mit Perlen bestücken. Hier könnt ihr Euch wirklich kreativ auslassen. Je verschiedener alles ist um so besser.


Bei manchen Federn habe ich an den Spitzen mit Hilfe von Kleber Kupferglitzer befestigt. Das macht auf jeden Fall nochmal alles ganz besonders.


Dann alles nach und nach an den Bambusringen befestigen.




Hier könnt ihr nun die Traumfänger im Einsatz sehen. Sie machen echt eine Menge her. Und in Verbindung mit der tollen Deko von minidrops war es perfekt für unser Styleshoot. Dort könnt ihr nämlich in vielen verschiedenen Farben Pompoms, Lampions und ganz viel andere Deko kaufen.


Foto: Blickfang fotografie l Haare/Makeup: Denise Lagner l Floristik: Lebenslust
Pompoms/Lampions: minidrops l Schmuck: aurea750

Das Styleshoot habe ich zusammen mit vielen anderen Dienstleistern für eine anstehende Hochzeitsmesse bei uns in der Nähe gemacht. Diese findet am 18.09.2016 statt. Lisa durfte mitwirken und hat sich als Brautjungfermodel einfach super gemacht. Schaut doch mal auf der Facebookseite der Hochzeitsmesse Brautgeflüster vorbei.




Kommentare:

  1. Ich finde die Idee von kleinen Traumfängern mit Spitzen Stoff richtig süß (: Auf meinem Blog gibt es eine Anleitung für die großen, besponnen. Aber so klein und filigran sind sie auch superhübsch!

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Jenny,
      vielen Dank. Ja das schöne ist ja immer das einem beim Basteln keine Grenzen gesetzt sind und man alles ausprobieren kann.

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Sieht sehr sehr hübsch aus, vor einer ganzen Weile hab ich auch mal welche selbst gemacht, aber nicht mit Spitze in der Mitte, sondern so klassisch mit Bändern! :) Hatte das sogar auch auf meinem Blog als DIY glaube ich :P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sophie, schön das sie dir gefallen.
      Ja so klassische sind natürlich auch schön. Für unser Shooting passten sie besser mit dem Spitzenstoff :)

      Liebe Grüße

      Löschen