Zitronen-Mohn-Guglhupf

Ich hatte letztens richtig viel Lust auf einen zitronigen Kuchen. Er solle saftig sein und das gewisse Etwas haben. Also habe ich diesen leckeren Zitronen-Mohn-Guglhupf gebacken. Er enthält Joghurt und bekommt so seine Saftigkeit.



Ihr benötigt:
450g Mehl; 1,5 TL Natron; 1 Prise Salz; 250g Zucker; 2 Eßl Vanillezucker;  Abrieb von 3 Biozitronen; 100ml Zitronensaft; 160g Naturjoghurt; 5 Eier;
50ml Buttermilch; 230g weiche Butter; 2-3 Eßl Mohn

Für die Glasur:
100g Puderzucker; 5 -6 Eßl Zitronensaft


Als erstes den Backofen auf 175° Ober-/Unterhitze vorheizen und die Guglhupfform einfetten und mit etwas Mehl bemehlen. Nun die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Nach und nach die Eier dazu geben und weiter schaumig rühren. Dann den Joghurt, Buttermilch, Zitronensaft und -abrieb dazugeben und verrühren. Nun in eine extra Schüssel Mehl, Natron und Salz geben und vermengen. Dann durch ein Sieb zu den anderen Zutaten sieben und ebenfalls mit einem Rührgerät zu einem Teig verrühren.


Den Teig in die vorbereitete Form füllen und im Backofen für ca. 35-45 Minuten backen lassen. Mit dem Stäbchentest könnt ihr feststellen, ob euer Kuchen schon fertig ist. Dann Abkühlen lassen und auf ein Rost stürzen. Der Kuchen muss komplett abgekühlt sein. Dann könnt ihr für die Glasur den Puderzucker sieben und mit dem Zitronensaft verrühren und anschließend über den Kuchen geben.



Ich mag sehr gerne diesen Kuchen. Er ist nicht zu süß, schön zitronig und sehr saftig. So lecker.


Kommentare:

  1. Ein tolles Rezept - kommt gerade richtig für die sommerliche Kaffeetafel :) Herrlich!

    Liebe Grüße,
    Petra

    http://www.homeofhappy.at

    AntwortenLöschen