Erdbeer-Käse-Kuchen

Heute zeige ich Euch ein super leckeres Rezept für einen Erdbeer-Käse-Kuchen. Der ist einfach zu machen und schmeckt so gut, dass man nicht bei einem Stück bleiben kann, sondern mehr essen muss. Ich habe diesen Kuchen für einen Kaffeeklatsch bei mir mit meinen Freundinnen gebacken. Bei bestem Wetter saßen wir im Wintergarten und konnten Kaffee und Kuchen genießen.
Mit seinem schönem Herzmuster ist dieser Kuchen auch optisch ein absolutes Highlight. Wer noch mehr Erdbeeren möchte, kann zum Schluß auch gerne Erdbeerhälften darauf noch verteilen.



Ihr benötigt für den Teig:
200g Mehl; 50g Puderzucker; 90g Butter; 1 Eßl Naturjoghurt; 1 Prise Salz

Und für die Creme benötigt ihr:
250g Frischkäse; 60g Zucker; 25g Mehl; 2 Eßl Naturjoghurt; 1 Ei

Für die Erdbeersoße braucht ihr:
250g Erdbeeren; 2 TL Speisestärke; 1 Pk Vanillezucker; 70ml Wasser; 2 Eßl Zucker

Außerdem:
Backpapier; Erbsen oder Backlinsen (zum Blindbacken)



Für die Erdbeersoße müsst ihr die Erdbeeren, Wasser und Zucker zum Kochen bringen. 5-10 Minuten köcheln lassen. Dann die Masse pürieren, durch ein Sieb geben und erneut aufkochen. Speisestärke und mit etwas Wasser vermengen und in den Guss rühren, unter ständigem Rühren aufkochen lassen bis die Masse eindickt, abgedeckt abkühlen lassen.

Für den Boden Butter, Zucker, Salz und Mehl in eine Schüssel geben und solange vermengen bis eine krümelige Masse entsteht und danach den Joghurt hinzugeben. Teig ausrollen (zwischen zwei Backpapierblättern) und dann gleichmäßig in die Form drücken und den Boden blind backen – hierfür Boden mit Backpapier auslegen und darauf Erbsen (natürlich getrocknete :-)) verteilen und 15 Minuten bei 190°C backen. Erbsen und Backpapier entfernen und abkühlen lassen.

Für die Creme müsst ihr den Frischkäse cremig rühren, Zucker und Mehl hinzufügen. Nun den Joghurt hinzugeben und zum Schluss das Ei unterrühren. Nun die Creme auf den Boden verteilen. Nun die Erdbeersoße löffelweise auf den Kuchen geben, mit einem Holzstab die beiden Masse verbinden, sodass das ein Herzmuster entsteht. Kuchen nochmals bei 150°C Ober/Unterhitze für 30 Minuten backen.






Kommentare:

  1. Oh wie lecker dieser Kuchen aussieht! Ich habe in den letzten Wochen öfter Käsekuchen gebacken und bin momentan total verrückt danach. Jetzt wo die Erdeerzeit losgeht passt dieses Rezept ja perfekt, ich werde es bei Gelegenheit mal nachbacken :) Ganz liebe Grüße an euch zwei!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Viel Spaß beim Backen, wir hoffen er schmeckt dir!

      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Käsekuchen finde ich ohnehin schon eine Köstlichkeit schlechthin. Aber dieser hier mit dem genialen Herzmuster haut mich schon ein wenig vom Hocker. Sieht zum Reinbeißen lecker aus!

    LG Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Uta,

      lieben dank, schön das dir das Rezept gefällt!

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. mhh, wow, wie lecker der Kuchen doch aussieht. Da hätte ich jetzt am liebsten ein Stück vor mir stehen. Ich hatte mal Käsekuchenmuffins mit so einem Herzmuster gemacht. Die sahen auch herzallerliebst aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Susanne!
      Bei Muffins kann ich mir das auch super vorstellen, vielleicht probieren wir das auch mal aus ;)

      Liebe Grüße

      Löschen