Gastbeitrag // In love with // Meine liebsten Sommertrends 2015


Hallo ihr Lieben,

wer mich noch nicht kennt: ich bin Yasmin und schreibe den Fashion & Lifestyle Blog Inlovewith. Ich freue mich riesig, Greta und Lisa unter die Arme greifen zu können und hier einen Gastbeitrag zu veröffentlichen. Da es sich auf meinem Blog auch hauptsächlich um meine Leidenschaft, die Mode, dreht, dachte ich, dass eine Art Lookbook-Beitrag ganz passend wäre. Ich wünsche euch ganz viel Spaß dabei und vielleicht schaut ihr ja in Zukunft öfter mal bei mir vorbei. Ich würde mich freuen :) 





Der Sommer ist mittlerweile in Deutschland angekommen und war ich im Frühjahr noch neugierig auf die neuen Trends und modischen Extravaganzen, die uns in den Geschäften erwarten würden, habe ich mittlerweile die für mich und meinen Stil passenden Lieblinge herausgepickt.  Ich bin kein Fan davon, jedem Trend hinterherzulaufen, sondern picke lieber die für mich passenden heraus. Dabei haben sich drei modische Sommerbegleiter herausgestellt, die ich euch heute vorstellen möchte.

Die Palazzohose

Die luftige, weite Palazzohose war das erste Stück, was mein Modeherz erobern konnte. Schon lange bin ich ein Fan der Maxilänge und trug bisher gerne Maxiröcke aus leichten Materialien. Für mich ist diese Länge optimal, um nicht ganz so nackig rumzulaufen und gleichzeitig aber auch Beinfreiheit zu haben. Als dann die weiten Palazzohosen die Geschäfte eroberten, war ich umso neugieriger, ob mir die Version im Alltag gefallen würde. Ich habe euch heute einen von bisher 3 gezeigten Looks mitgebracht und finde, dass sich die roséfarbene Hose mit lässiger Jeansjacke auch ganz gut im Alltag macht, ohne übertrieben zu wirken. 

Bei dem weiten Schnitt achte ich darauf, obenrum ein nicht zu weit geschnittenes Oberteil zu wählen und eine Jacke mit Taillenlänge zu kombinieren, um die Proportionen wieder auszugleichen. Was haltet ihr vom langen Beinkleid?






Die Gladiatorensandalen

Diese Schuhform hat mich bereits vor einigen Jahren begeistern können und passt gerade im Sommer sehr gut zu lässigen Boho-Looks. Mein roséfarbenes Modell von Zara habe ich für absolut alltagstauglich befunden und ist seitdem im Dauereinsatz. Egal ob zu weißen Skinnyjeans, luftigen Sommerkleidern oder Jeansshorts: sie machen sich als Highlight am Fuß besonders gut.




Das Off-Shoulder-Kleid/Top

Bei dem Trend muss ich immer an mein 12jähriges Ich denken, denn damals waren solche Off-Shoulder-Oberteile schon einmal angesagt. Meine Eltern fanden es damals schrecklich, was mich jedoch nicht davon abhielt, zu den damals knallengen Modellen zu greifen. Und auch jetzt, viele Jahre später, finde ich die schulterfreien Oberteile äußerst schmeichelnd. Gerade als luftiges Sommerkleidchen in leuchtendem Rot hat es mir der Schnitt angetan. Ein eigentlich schlichtes Kleid wird somit direkt zum Hingucker und ist eine unkomplizierte Möglichkeit, um im Sommer der Hitze zu trotzen. 
 



Welcher modische Erscheinung hat euch bisher in diesem Sommer am meisten Spaß gemacht und welches der drei Outfits spricht euch persönlich am ehesten an?


Kommentare:

  1. schöner Post! Gefällt mir sehr gut :)
    schau doch auch mal bei mir vorbei: http://sailarace.blogspot.com
    Liebe Grüße, Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Ein toller Post. Den Blog von Yasmin mag ich sehr und lese dort gerne. Meine liebsten Sommertrends waren ebenfalls die Gladiatoren Sandalen und Off-shoulder Blusen und Kleider. Nun habe ich gar keine Lust, alles in die hinterste Ecke meines Schranks zu verfrachten und wieder Pullis an zu ziehen.

    Liebe Grüße
    Jennie :)

    PS: Ab morgen gibt's tolle Gewinnspiele auf meinem Blog. Schau doch mal vorbei! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jennie!
      Dann haben wir mit Yasmin als ein Teil unserer Blogvertretung ja genau deinen Geschmack getroffen :)

      Liebe Grüße und ein schönes Wocheende!

      Löschen