Wedding time - Der Antrag

Unter der Rubrik „Wedding time“ werde ich euch nun regelmäßig von den Vorbereitungen zu unserer Hochzeit und natürlich auch von der Hochzeit selbst berichten.
Heute fange ich aber erst einmal davon an und erzähle euch wie ich den Antrag bekommen habe.
Kleine Info noch: Ich bin seit Dezember 2003 mit meinem Freund (Mann=für mich noch sehr fremdes Wort) zusammen, also summa summarum fast 10 Jahre. Ich kann auch echt nur eins sagen: wir haben uns gefunden! Wir ergänzen uns, sind gegensätzlich und doch oft gleich = das passt!
Im Dezember 2011 sind wir zusammen mit seiner Familie in den Urlaub geflogen. Auf die Kanaren und von dort aus auf das Kreuzfahrtschiff „Mein Schiff“. Silvester/Neujahr 2011/2012 war es dann soweit. Nach dem wir alle ins neues Jahr gerutscht sind und miteinander angestoßen haben, wollte mein Freund unbedingt eine Runde an die frische Luft und laufen (angebliche Kopfschmerzen). Ich hab natürlich nicht sofort gecheckt, was er vorhat, weil ich „Diva“ nicht mitlaufen wollte, weil mir kalt war. Durch das Herumgenörgele hab ich nicht gepeilt, dass der Antrag kommt. Gott sei Dank! Denn so war es viel schöner!
Ich hab mich also überreden lassen und bin mitgegangen. Als wir nun draußen entlang der Reling liefen und mein Freund eine schöne Stelle ausgesucht hatte, hielt er auf einmal an….drehte sich zu mir und nahm mich in seine Arme und ließ noch einmal unsere Beziehung Revue passieren.
Und dann kam sie die Frage aller Fragen“…..willst du meine Frau werden?“


Ich habe natürlich „JA“ gesagt. Ansonsten würde ich ja auch nicht drüber schreiben. *hihi*

Zurück oben an Deck haben wir mit der ganzen Familie unsere Verlobung gefeiert. Es war echt ein perfekter Antrag und es versüßte natürlich zusätzlich unseren Urlaub.


Eure Greta

An dieser bezaubernden Stelle habe ich meinen Antrag bekommen. Musste Sie unbedingt am nächsten Tag fotografieren.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen